Europa. Kulturhistorische Horizonte: Tag der Europäischen Kulturgeschichte

Europa. Kulturhistorische Horizonte: Tag der Europäischen Kulturgeschichte

1. Juli 2019 - 19:00

Annahof

Europa – als Begriff mit antiken Wurzeln seit dem späten Mittelalter und dem Beginn der Renaissance zunehmend in Gebrauch – war nie allein räumlich definiert, sondern immer schon mit sich wandelnden kulturellen Konnotationen versehen. Seine Grenzen waren nie eindeutig, und im Inneren war es stets kleinteilig gegliedert. Ein Bewusstsein der Einheit stand der faktischen Vielfalt gegenüber. Der Komplexität europäischer Beziehungen entspricht die Komplexität der Transfer- und Integrationsprozesse.

Der Tag der Europäischen Kulturgeschichte 2019 dient in einem Nachmittagsteil vor allem der internen Diskussion und Positionierung des Instituts und seiner Mitglieder, ist aber für ein interessiertes Publikum offen.

Am Abend geben zwei öffentliche Vorträge Einblicke in historische und literaturwissenschaftliche Ansätze zur Erforschung europäischer Themen. Dabei stehen insbesondere die Epoche der Aufklärung sowie die Verbreitung und Rezeption von Friedens- und Verfassungskonzepten im Vordergrund.