Von Augsburg aus in alle Welt - Figurentheater an den Handelswegen der Fugger

Fotograf - Elmar Herr

Von Augsburg aus in alle Welt - Figurentheater an den Handelswegen der Fugger

26. August 2019 - 10:00

Augsburger Puppentheatermuseum Die Kiste

Standorte in vielen Städten in Europa und auch außerhalb, ein weit gespanntes Netz an Mitarbeitern und eine schnelle Übermittlung von wichtigen Nachrichten zwischen den Handelssitzen – dies sind heutzutage die Merkmale eines weltweit agierenden Unternehmens. Die neue Ausstellung im Augsburger Puppentheatermuseum „die Kiste“ behandelt aber nicht heutige internationale tätige Firmen – sondern die Handelsfamilie Fugger vor über 500 Jahren.

Vor allem der Handel mit Metallen, Gewürzen, Stoffen und anderen Handelsgütern wird in dieser Sonderausstellung thematisiert. Dabei soll auch ein Blick auf die oft schwierigen Wege geworfen werden, auf denen die Waren nach Augsburg oder in andere Städte geliefert wurden. Anhand von Figurentheatern, die heute in den Orten beheimatet sind, in denen die Fugger Handel betrieben, werden einige Routen nachgezeichnet, die am Ende den großen Einflussbereich dieser Augsburger Familie verdeutlichen. Theater aus Schwäbisch Hall, Leipzig oder Nürnberg leihen hierzu ihre Figuren aus, aber auch aus Österreich und Italien werden Puppen im Zeitraum der Sonderausstellung die Handelswege der Fugger präsentieren.

Wie immer wird das Ausstellungsthema von einem bunten Programm begleitet. Im Theaterstück „Fugger Consulting“ tritt Jakob Fugger höchstpersönlich (bzw. Schauspieler Heinz Schulan) auf. Kinder ab sechs Jahren sind eingeladen, mit Mitgliedern des „Geschlechtertanzes Augsburg e. V.“ einige unterhaltsame Tänze kennenzulernen, etwa um einen erfolgreichen Abschluss eines Handelsvertrages gebührend zu feiern. Und wer sich wie die Fugger für Stoffe interessiert, der kann sich im Workshop von Frau Sabine Kinder mit verschiedenen Materialien auseinandersetzen.

Themen: Ausstellung