Dinos und Drachen: Ungeheuerliches im Puppenspiel

Jabberwocky von Norman Schneider und das Urmel der "Augsburger Puppenkiste" (Fotograf - Elmar Herr)

Dinos und Drachen: Ungeheuerliches im Puppenspiel

7. Dezember 2018 - 10:00

Augsburger Puppentheatermuseum Die Kiste

Ab dem 3. Oktober 2018 nehmen ungeheure Wesen aus der Prähistorie und Mythologie das Augsburger Puppentheatermuseum „die Kiste“ in Beschlag und ziehen die Besucherinnen und Besucher in ihren Bann. Die vor Millionen Jahren ausgestorbenen Saurier werden bei uns wieder zum Leben erweckt und können in Form verschiedener Figuren und naturkundlicher Exponaten bestaunt werden, ebenso Drachen und ihre Geschichten, die so faszinierend wie die Kreaturen selbst sind. Die Sonderausstellung soll ein Ort des Staunens und Lernens sein, ein Erlebnis zum Anschauen, Anfassen und Mitmachen.

Geschichten, die von Dinos handeln, und Erzählungen mit Drachen gibt es unzählige in der Bibel, in Märchen und Sagen, Fantasyromanen und in der Kinderliteratur. Ob ganz kleine oder riesig große Kreaturen, schaurig schöne oder verzaubernd niedliche – den kleinen und großen Gästen wird ein breites Spektrum geboten. Besuchen Sie Urmel und seine Dinosaurier- und Drachen-Freunde aus der „Augsburger Puppenkiste“ sowie Leihgaben des Puppenbauers Norman Schneider, des „Theaters LaKritz“ aus Berlin oder „Kreft‘s Puppenbühne“ aus Bargen. Auch internationale Exponate aus den Vereinigten Staaten und Spanien werden im Zeitraum der Sonderausstellung das Puppentheatermuseum bewohnen.

Wie immer wird das Ausstellungsthema von einem bunten Programm begleitet. Es finden spannende Workshops für das Grundschulalter statt. Die Kinder sind eingeladen mit „Professor Sperrmüller“ selbst kreativ zu werden und ein „Drachofon“ zu bauen oder zusammen mit dem Naturmuseum Augsburg tiefer in die Prähistorie einzutauchen. Die heutigen Verwandten der Dinosaurier werden von der Reptilienfarm Bobingen erklärt.

Themen: Ausstellung