Grafik für alle!

Grafik für alle!

31. Mai 2018 - 10:00

Grafisches Kabinett

Die Druckgrafik entsprach um die Wende zum 20. Jahrhundert durch ihre unkomplizierte Reproduzierbarkeit und leichte Verfügbarkeit ideal dem Konzept einer »Kunst für alle«. In Wien spielte dabei die »Gesellschaft für vervielfältigende Kunst« eine wesentliche Rolle, sie hatte sich zum Ziel gesetzt, aktuelle Tendenzen des grafischen Schaffens im deutschsprachigen Raum vorzustellen. Mit Herausgabe der Zeitschrift »Die Graphischen Künste (1879–1933)« hatte sie großen Erfolg. Das Grafische Kabinett zeigt noch bis 17. Juni ausgewählte Exemplare der von der Gesellschaft herausgegebenen Blätter aus der Schenkung des ehemaligen Münchner Galeristen Helmut Klewan. Es sind sowohl führende Maler, Grafiker und Kunsthandwerker wie Rudolf Jettmar, Emil Orlik, Norbertine Bresslern-Roth und Ludwig Heinrich Jungnickel als auch einige fast vergessene Vertreter der Druckgrafik vertreten.

Themen: Ausstellung