Das Käthchen von Heilbronn oder Die Feuerprobe

Das Käthchen von Heilbronn oder Die Feuerprobe

21. September 2019 - 19:30

martini-Park

Graf Wetter von Strahl steht vor Gericht. Der Vorwurf lautet, er habe die junge Katharina dazu gebracht, alles für ihn zu tun und ihm auf Schritt und Tritt zu folgen. Doch es stellt sich heraus: Sie tut dies aus freien Stücken – und denkt überhaupt nicht daran, ihre Leidenschaft für den Ritter aufzugeben. Als Kunigunde von Thurneck auftaucht und Graf von Strahl in ihr seine vermeintliche Ehefrau erkennt, ist das Liebesdreieck komplett. Doch Kunigunde hat nichts Gutes im Sinne und so kommt es auch zur titelgebenden Feuerprobe, als das Käthchen auf Kunigundes Geheiß in das brennende Schloss geht, um ein Bild zu retten. Doch Käthchen bleibt unberührt von Feuer und Rauch. Im folgenden Traum unter dem Holunderstrauch gibt sie dem Grafen ihre Vorhersehung zu erkennen und den entscheidenden Hinweis, dass vielleicht doch sie selbst seine als Kaisertochter erträumte wahre Liebe sein könnte. Heinrich von Kleists »Käthchen von Heilbronn« (1807 – 1808) ist eines der bekanntesten Stücke des genialen Dichters und zugleich vielleicht sein rätselhaftestes. Da wird hinter Prophezeiungen hergejagt, die Liebe versprechen, in letzter Sekunde treten Geister auf und zwischen Wirklichkeit und Traum kann bald nicht mehr unterschieden werden. Christian von Treskow, der in der Spielzeit 2017/18 am Staatstheater Augsburg »Der Untergang des Egoisten Johann Fatzer« inszeniert hat, wird das märchenhafte Ritterspiel im martini-Park zur Aufführung bringen.

Themen: Theater/Bühne