Mio, mein Mio

Mio, mein Mio

7. Dezember 2018 - 9:00

Martini-Park

Der Waisenjunge Bo Wilhelm Olsson, den seine Freunde nur Bosse nennen, wächst in einer tristen Mietshaus-Umgebung bei seinen Pflegeeltern auf, die allerdings nur ein geringes Interesse an ihrem Ziehsohn zeigen. Seine echten Eltern kennt er nicht, die Mutter starb bei der Geburt, vom leiblichen Vater gibt es keine Spur. Dabei sehnt er sich tief in seinem Herzen nach einem verständnis- und liebevollen Vater, so wie der seines besten Freundes Benka. Eines Tages schickt ihn seine Pflegemutter zum Einkaufen, dabei stößt er auf eine geheimnisvolle Botschaft, die ihn unvermittelt in das »Land der Ferne« führt, in dem sein ihm unbekannter Vater als König herrscht. Zum ersten Mal empfindet Bosse, der nun Prinz Mio ist, ein tiefes Glücksgefühl. Doch ist dies nicht von langer Dauer. Denn eine dunkle Bedrohung geht vom bösen Ritter Kato aus. Dieser hat ein Herz aus Stein und verbreitet als despotischer Herrscher im »Land Außerhalb« Angst und Schrecken. Mio will dies nicht hinnehmen und macht sich mit seinem Freund Jum Jum und seinem Pferd Miramis auf den gefährlichen Weg, den von Kato unterdrückten Menschen im Kampf gegen das Böse beizustehen. Astrid Lindgrens Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1954 gilt nicht zuletzt aufgrund des märchenhaften Erzählstils als kleines literarisches Meisterwerk. In diesem zeigt die mit unzähligen Preisen ausgezeichnete schwedische Autorin eindrucksvoll, wie man sich mit Mut, Freundschaft und Fantasie aus den scheinbar ausweglosesten Situationen befreien kann. Mit Joachim von Burchard wird ein äußerst erfahrener Regisseur im Bereich Kinder- und Jugendtheater erstmals am Theater Augsburg arbeiten und Lindgrens märchenhaftes Spiel mit großer Poesie auf die Bühne des martini-Parks »zaubern«.