Infinite Journey. Bill Viola in der Moritzkirche

Infinite Journey. Bill Viola in der Moritzkirche

17. Juni 2019 - 8:30

Moritzkirche

Bill Viola, ein Pionier der Videokunst, ist einer der bedeutendsten lebenden Künstler, der seine intensiven faszinierenden Arbeiten immer wieder in sakralen Räumen zeigt, so auch mehrfach im Rahmen der Biennale in Venedig. In Augsburg wird in der Kreuzkapelle der Moritzkirche »Water Martyr« aus dem Jahr 2014 zu sehen sein. Im südlichen Seitenschiff finden »Observance« (2002) und »Three Women« (2008) ihren Platz. Das Video »Ablutions« von 2005 wird in der Taufkapelle gezeigt. Ein wenig Zeit und Ruhe sollten Besucher*innen schon mitbringen, die Videos dauern zwischen sieben und zehn Minuten. Aber man kann ja öfter in die Moritzkirche gehen, die ohnehin nicht nur für Katholiken ein ausgesprochen inspirierender Ort ist …

Abbildung: Bill Viola, Water Martyr, 2014, color high-definition video on flat panel display, Foto: Kira Perov