Webtalk: Corona und Gleichberechtigung

Webtalk: Corona und Gleichberechtigung

1. Oktober 2020 - 17:00

Online-Veranstaltung | www

Ein Webtalk der Bayerischen Landeszentrale für politische Bildungsarbeit und des Friedensbüros der Stadt Augsburg (bis 18 Uhr). Ist die Covid-19-Pandemie ein Rückschlag für die Gleichberechtigung? Oder legt sie vielmehr die Benachteiligung der Frauen offen bzw. verschärft ihre Lage? Frauen erleben in Pandemien einen Rückfall, was ihre Gleichberechtigung angeht. Nüchterne Expertise, Führung und klare Kommunikation, die verstärkt in Krisen gefordert sind, werden immer noch eher Männern zugeschrieben. So dominieren auch Männer in der öffentlichen Debatte als Corona-Experten, weil Frauen in wissenschaftlichen Führungspositionen unterrepräsentiert sind. Von den ökonomischen Folgen der Krise sind Frauen wiederum besonders stark betroffen. Diese Probleme sind nicht neu und haben nicht nur etwas mit der Krise zu tun.

Über das Thema Gleichberechtigung in Zeiten von Corona sprechen:
Prof. Jutta Allmendinger, PhD, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung
Penelope Kemekenidou, Aktivistin und Artivistin und Vorsitzenden des Vereins Gender Equality Media

Moderation: Christiane Lembert-Dobler (Friedensbüro) und Dr. Konrad Sziedat (Landeszentrale)

Link: blz-bayern.adobeconnect.com/webtalk/

Die Teilnahme ist kostenlos. Es ist kein eigener Account nötig. Die Nutzer*innen brauchen kein Passwort, sondern müssen nur einen Namen angeben. Der Webtalk wird aufgezeichnet und im Nachgang auf der Website der BLZ als Video hochgeladen.

 

Ähnliche Termine