Coco, die gefiederte Muse: Eine Gelbstirnamazone steht Modell

Coco, die gefiederte Muse: Eine Gelbstirnamazone steht Modell

7. Dezember 2018 - 10:00

Schaezlerpalais

Gerhard und Brigitte Hartmann haben im wahrsten Sinne des Wortes einen Vogel: Im Haushalt des Sammlerehepaares lebt seit über 40 Jahren die Gelbstirnamazone Coco, die zur zentralen Figur eines wohl einzigartigen Kunstprojektes wurde. Einige Bewegungsstudien der Papageiendame, die eine befreundete Künstlerin einst anfertigte, ließen die Idee reifen, Coco auch weiterhin in den Mittelpunkt künstlerischen Schaffens zu stellen: Seit diesem Zeitpunkt sind ca. 190 Zeichnungen, Grafiken und drei Bildserien entstanden, in denen sich Künstler auf humorvoll-ironische Weise mit ihrem tierischen Modell auseinandersetzen.

Herzstück der Sammlung ist eine Serie von Exlibris, die sich mittlerweile in namhaften europäischen Bibliotheken findet – jedes Jahr bekommt Coco ein neues zum Geburtstag geschenkt und schlüpft hierfür in die unterschiedlichsten Rollen. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der für und mit Coco entstandenen Objekte und gibt so einen unterhaltsamen Einblick in die Tätigkeit der gefiederten Muse.

Themen: Ausstellung