Pax & Pecunia

Pax & Pecunia

6. August 2022 - 10:00

Schaezlerpalais

Zahlreiche Augsburger Bürgerhäuser beeindrucken noch heute mit barocker Deckenmalerei. Merkur, der Gott des Handels, darf dabei als Motiv natürlich nicht fehlen, ebensowenig Minerva, die Göttin der Weisheit. Erdteildarstellungen verweisen auf die erfolgreichen internationalen Netzwerke des geschäftstüchtigen Patriziats. Doch auch Venus und leicht bekleidete Nymphen finden sich unter den Darstellungen und künden von den vergnüglichen Seiten des Treibens in der freien Reichsstadt.

Als die Stadt Augsburg dem Kunstmaler Karl Nicolai ab 1937 Aufträge zum Kopieren barocker Deckengemälde erteilte, geschah dies bereits in der Absicht, den von Verfall und Zerstörung bedrohten Bestand der Nachwelt zu überliefern.

Die Ausstellung, die in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte der Universität Augsburg entstand, ruft mit rund 30 dieser Kopien den Bestand in Erinnerung und vermittelt einen Eindruck von der einstigen Pracht.

Bis 11. September 2022

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag, 10–17 Uhr, Montag geschlossen

www.kunstsammlungen-museen.augsburg.de/pax-und-pecunia

Ähnliche Termine