Stille Nacht: Ein Weihnachtslied und die Stille in Bibel und christlichem Glauben

Stille Nacht: Ein Weihnachtslied und die Stille in Bibel und christlichem Glauben

11. Dezember 2019 - 19:30

St. Anna

In der stimmungsvollen Goldschmiedekapelle (St. Anna) lädt das Evangelische Forum Annahof zu einem Vortrag über »Stille Nacht« ein. Martyn Schmidt, »Experte für Stille« (katholisch1.tv.), begibt sich auf die Spuren des wohl bekanntesten Weihnachtsliedes der Welt. Die UNESCO hat es 2011 als immaterielles Kulturerbe in Österreich anerkannt, Papst Franziskus es 2018 sein Lieblingslied« genannt. Wie und wo ist das berühmte Lied ntstanden? Woher rührt sein Titel »Stille Nacht«? Wo spielen Stille und Schweigen in der Bibel eine tragende Rolle?

Mitten in der »Staaden Zeit« nimmt der Vortrag so auf eine Reise zu weihnachtlicher Stille: Erzählt wird vom ersten lautlosen Gebet in der Bibel über Gottes »Sanftes leises Säuseln« bis zur steinerbauten Stille der Klöster, vom Leben der beiden Schöpfer des Weihnachtsliedes über einen Vulkanausbruch bis hin zur Geburt des weltbekannten Weihnachtsliedes.

»Seid still, und erkennt, dass ich Gott bin« (Psalm 46,10) – die besinnliche Advents- und Weihnachtszeit, gekrönt von der Stillen Nacht, ist der richtige Augenblick, von der Stille und einem Lied zu erzählen.

Der Referent Martyn Schmidt (Augsburg) ist Klangkünstler, Sakralmusiker, Geisteswissenschaftler und Lyriker, der sich immer wieder mit dem Thema Stille auseinandersetzt. Über das Thema Stille hält er Vorträge an Einrichtungen der Erwachsenenbildung, in Kulturzentren, an Kunststätten, in Kirchengemeinden und religiösen Zentren. Der Stille begegnet er auch als Meditations- und Kontemplationsschüler. Der Dozent betreut beim Augsburger Kulturfeuilleton a3kultur die Ressorts »Glaube« und »Musik«.

www.annahof-evangelisch.de
www.stillefelder.de