sole survivors & rare editions – Unikale, seltene und illuminierte Inkunabeln der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg

sole survivors & rare editions – Unikale, seltene und illuminierte Inkunabeln der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg

14. Oktober 2021 - 11:00

Staats- und Stadtbibliothek Augsburg

Die Staats- und Stadtbibliothek Augsburg, hervorgegangen aus der 1537 gegründeten Stadtbibliothek, ist international vor allem wegen ihrer Altbestände bekannt. Unter ihrer reichen Inkunabelsammlung ragen neben einigen, teils erst jüngst entdeckten Druckfragmenten Johannes Gutenbergs vor allem die Unika, die »sole survivors«, heraus, – insgesamt 43 weltweit nur hier überlieferte unikale, seltene und illuminierte Inkunabeln der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg.

Diese werden nun zum allerersten Male zusammen präsentiert und ergänzt durch achtzehn weitere, in Deutschland nur aus Augsburg bekannte Stücke sowie reich illuminierte, d. h. mit Deckfarben, Gold und Silber von Hand ausgemalte und somit ebenso in ihrer Ausstattung unikale Inkunabeln aus Augsburg, Deutschland und Europa.
Sämtliche Unika sind digitalisiert und nun kostenfrei einseh- und durchblätterbar und erlauben Interessierten in allen Ländern der Erde einen Blick in die Welt des Buchdrucks von vor mehr als 500 Jahren.

Die Ausstellung im Unteren Cimeliensaal läuft bis 23. Dezember 2021 und ist Montag bis Freitag von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

Die Begleitpublikation zur Ausstellung (Band 7 der Reihe »Cimeliensaal« der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg), kann in der Bibliothek käuflich erworben werden.

www.sustb-augsburg.de/sole-survivors

Ähnliche Termine