Politik & Gesellschaft

Das integrative Wir in Augsburg (DIWA)

Anna Hahn
31. Mai 2021

 

Dem Büro für gesellschaftliche Integration der Stadt Augsburg ist es zum dritten Mal gelungen, die EU von einem Projekt zu überzeugen.

Nachdem die Vorgängerprojekte ZUSA (Zusammen in Augsburg) und WAKA (Willkommens- und Anerkennungskultur in Augsburg) in den letzten Jahren erfolgreich abgeschlossen wurden, widmen sich die Projektteilnehmer*innen nun DIWA (Das integrative Wir in Augsburg).

 

Mit Partner*innen aus den verschiedensten Bereichen der Stadt sollen in vielen Teilprojekten nachhaltig Schwerpunkte gesetzt werden und neue, dauerhafte Strukturen verankert werden.

Dabei spielen die beiden Themenblöcke »Wissensvermittlung über Migration und Integration« und »Öffnung der Aufnahmegesellschaft« eine zentrale Rolle.

A Wissensvermittlung über Migration und Integration

• Migration im Museum
• Der öffentliche Raum als Museum – eine Topographie der Migration in Augsburg
• Meine Stadt – meine Geschichte – neue Fomate einer Stadtführung
• Jetzt das Archiv der Zukunft gestalten – Geschichte der Migration sichtbar machen und vor dem Vergessen bewahren
• Diversitätskompetenz für eine vielfältige Stadt
• Querschnitt denken, Potenzial nutzen

 

B Öffnung der Aufnahmegesellschaft

• Medien fit in einer diversen Aufnahmegesellschaft
• Migrantenorganisationen fit in kommunaler Kompetenz
• Schulfamilie fit für Vielfalt in einer diversen Aufnahmegesellschaft
• Wohnen fit für Vielfalt
• Aktionsplan Integration – fit in die diverse Aufnahmegesellschaft
• Fit für neue Fachkräfte – »aktiv Ankommen« – bedarfsorientierte Willkommensstruktur in der städtischen Altenhilfe
• Fit für Gemeinschaft in Krisensituationen – Rassismus und Diskriminierung aktiv entgegenstehen
• Laboratorien der Vielfalt: Kresslesmühle und Cafe Tür an Tür

Finanzierung:

Der AMIF (Asyl-, Migrations-, Integrationsfonds der Europäischen Union) finanziert das Projekt mit einem Gesamtvolumen von 1,76 Millionen Euro. Der Startschuss für das Projekt erfolgte am 1. November 2020 und endet mit dem 30. Juni 2022.

Weitere Positionen

22. Juni 2021 - 10:15 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die »Brechtnacht« 2021 legte nach und präsentierte am Freitagabend mit der Poetry-Slammerin Tanasgol Sabbagh – begleitet von der Drummerin Steffi Sachsenmeier und dem Jazzer André Schwager an den Synthies - und der Allround-Musikerin Charlotte Brandi zwei charismatische Künstlerinnen auf der leider nur mäßig besuchten Kulturbühne im Gaswerk.

18. Juni 2021 - 13:55 | Renate Baumiller-Guggenberger

Mit einem energiegeladenen, jungen Darsteller-Quintett hat Staatstheater-Regisseur David Ortmann die berühmte romantische Verskomödie »Cyrano de Bergerac« von Edmond Rostand für lauschige Sommernächte auf dem »Kunstrasen« inszeniert und die Zuschauer »mit der Nase« auf die Bedeutsamkeit innerer menschlicher Werte gestoßen.

17. Juni 2021 - 19:00 | Martin Schmidt

Am 12. Juni war es soweit: Die Ständige Konferenz der Kulturschaffenden in Augsburg traf zusammen und diskutierte im Glaspalast rund sechs Stunden zum Thema »Kultur post Corona – Zurück an den Start oder wohin?«. Vier spannende Gesprächspanels mit Positionen, Einsichten, Kritik und Zustandsbeschreibungen. Hier die Video-Dokumentation – ebenfalls zu finden auf dem Youtube-Kanal von a3kultur!

16. Juni 2021 - 10:19 | Iacov Grinberg

Anlässlich des 300-jährigen Geburtstages von Johann Heinrich Schüle widmet das Grafische Kabinett der Kunstsammlungen und Museen Augsburg dem Kattunfabrikanten eine Ausstellung in ihren Räumen. Iacov Grinberg hat die Ausstellung für uns besucht.

14. Juni 2021 - 10:18 | Renate Baumiller-Guggenberger

In seinem bewusst mit »Plakat«(iven) - Mitteln und hohlen Phrasen operierenden Theaterstück »Wahlschlacht 2021« rückt Regisseur Sebastian Seidel im Krisen-und Wahljahr den internen Machtspielchen der fiktiven LWP-Regierungspartei(en) auf den Leib. Am Ende lässt er das Publikum über die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens als echte Alternative für die Zukunft abstimmen…

8. Juni 2021 - 14:52 | Renate Baumiller-Guggenberger

GMD Domonkos Héja erfüllte vor knapp 300 Zuhörenden, gemeinsam mit den energiereichen Augsburger Philharmonikern, auf wunderbare Weise sinfonische Publikumswünsche. Endlich durfte sich im 7. Sinfoniekonzert auch der junge Pianist Evgeny Konnov als souveräner Beethoven-Interpret präsentieren.

8. Juni 2021 - 14:32 | Anna Hahn

Das Staatstheater Augsburg lud nach langer Pause wieder zu einer Premiere in die Brechtbühne ein. Auf dem Programm stand die Stückentwicklung »Klang des Regens«. Mit Maske, Abstand und in kleiner Runde wurde gefeiert.

31. Mai 2021 - 13:14 | Bettina Kohlen

Das tim zeigt Fotografien von Nikolas Hagele, der in seinen Bildern Hybride – skulpturale Mischwesen aus Mensch und Textil – erstehen lässt.

31. Mai 2021 - 11:32 | Jürgen Kannler

Im Juli startet im Staatlichen Textil- und Industriemuseum (tim) die Schau zum Thema der Zeit. Ein Interview von a3kultur-Herausgeber Jürgen Kannler mit dem Leiter des Hauses Karl B. Murr.

28. Mai 2021 - 13:28 | Thomas Ferstl

Eine für den deutschen Dokumentarfilmpreis nominierte Doku, viel Open-Air Kino in der Region und Mads Mikkelson in der Midlifekrise — Projektor, die a3kultur-Filmkolumne im Juni