Theater & Bühne

Das etwas andere Märchen

Prinzessin Nicoletta © Michael Gebauer

Der Club Y präsentiert in der Brechtbühne sein neues Stück »Prinzessin Nicoletta«. a3kultur-Autorin Iris Schmidt möchte mehr davon!

Das Schlossinnere ist ein Laufsteg, auf dem König Phillip mit Holunderschnapsbauch als Sonnenkönigverschnitt flaniert, Prinzessin Nicoletta trotzig trampelt und die Ü30-Tante Leonor in Voguemanier (talentiert und elegant: Pia Altryd) daher schreitet. Doch der glamouröse Schein trügt, das verraten nicht zuletzt die billigen Plastikstühle entlang des Catwalks, denn das Königreich ist pleite. Die schnelle Lösung: eine Vermählung mit dem reichen Prinz Omo. Doch darauf hat Teenieprinzessin Nicoletta, die mit Katja Blessing wundervoll gelangweilt und störrisch daherkommt, so gar keinen Bock. Sie möchte lieber den Schlosskoch heiraten, der wiederum hat überhaupt keine Lust auf das verwöhnte Prinzesschen. Prinz Omo würde auch bereitwillig die erfahrene Leonor heiraten, doch der Großwesir hat seine Zweifel an ihrer Jungfräulichkeit … und so dreht sich das Liebeskarussell weiter und endet schließlich mit einer Enthauptung...

Nicoletta Kindermann und Julius Kuhn ist eine unterhaltsame und kurzweilige Erzählung gelungen, über die Suche nach Wahrheit und Selbstbestimmung, gepaart mit Gesellschaftskritik und einem Hauch von Revolution. Den verbreitet vor allem die Figur der Gouvernante, die gekonnt auf zwei Schauspielerinnen aufgeteilt wurde. Lilien Korner und Immanuella Leo agieren derart präzise und synchron, dass sie das Publikum mit jedem Auftritt begeistern. Doch nicht nur sie, alle Schauspielenden werden vom jungen bis alten Publikum mit frenetischem Applaus für Ihre engagierte Darstellung belohnt. Da schlummern so einige Talente im Jugendclub, die das etwas seltsame Märchen mit Verve und Charme erzählen.

Engagement, Leidenschaft und hundertprozentiger Einsatz – man merkt, wie sehr alle Beteiligten vor und hinter der Bühne das Theater lieben und wie viel Arbeit sie in die Produktion gesteckt haben – bitte mehr davon!

Weitere Vorstellungen: 20.4, 28.4.

www.staatstheater-augsburg.de
 

Das könnte Sie auch interessieren

Iris Schmidt
Theater & Bühne

Familienausflug ins Grüne

Das Junge Theater Augsburg nimmt uns bei »Waldgestöber«, dem neuen Kinderstück ab drei Jahren, mit auf eine Erlebnisreise durch die Dürrenastheide. Kennt ihr nicht?
Renate Baumiller-Guggenberger
Theater & Bühne

Alles, aber witzig!

Seit Montagvormittag kennen wir also die Richtung, die das Staatstheater Augsburg in seiner achten Spielzeit unter Intendant André Bücker einschlägt: Es wird »aberwitzig« und das gilt für alle fünf Sparten.
a3kultur
Theater & Bühne

Maien-Wonne Open Air

Ein Frühlingsfest mitten in der Natur veranstaltet das Theater Eukitea rund um die Waldbühne Anhausen.