Ich und der Pop, der Pop und ich

29. November 2018 - 9:48 | Martin Schmidt

Das Buch »Potzblitz« versammelt Lieblingserklärungen an die Popmusik. Der Mitherausgeber und Augsburger Musiker Sebastian Schwaigert klopfte bei Musiker-Prominenz und Freunden nach Berichten, Beichten und Erinnerungen an.

Potzblitz Pop-Blitz! »Potzblitz – 27 + 1 erleuchtende Liebeserklärungen an die Popmusik« heißt das Buch, das nun der Augsburger Musiker Sebastian Schwaigert (Koje, Ex-Benzin, Go Go Gazelle) zusammen mit seinem Bandkumpanen Marc Huttenlocher (Senior Product Manager bei einer Plattenfirma) herausgegeben hat. Auf 179 Seiten erzählen befreundete bzw. bekannte Musiker von den besonderen Momenten, Geschichten und Inititalzündungen, die sie mit Popmusik erlebt haben. Der Band versammelt Beiträge von Musikern aus Bands wie Madsen, Die Toten Hosen, Donots, Ton Steine Scherben, Itchy oder Van Volzen, mit dabei sind auch Solo-Künstler wie Dota, Mambo Kurt oder Musikjournalist Oliver Uschmann.

Die Blickwinkel, Zugänge und Jahrgänge sind dabei so verschieden wie die Musiker, Persönlichkeiten und Biografien der einzelnen Musiker: Donots-Sänger Ingo Knollmann (*1976) bedankt sich nach fast 30 Jahren Bekanntschaft »offiziell« bei Punk und feiert dessen vier Vorzüge (nix müssen, fast alles dürfen, eine Menge wollen, unendlich viel können). Tote-Hosen-Drummer Vom Ritchie (* 1964) erinnert sich in seinem (englischsprachigen) Beitrag an seine Kindheitsjahre in den 70ern: »I loved Marc Bolan and it was at that point I decided I wanted to play music, be a star and look like Marc Bolan. That didn't quite work out, but close.« Kai Sichtermann (*1951), Bassist von Ton Steine Scherben, erzählt, wie die Band um Rio Reiser eigens eine Nacht durchgemacht hatten, um auf dem LP-Cover von »Scherben« (1983) extra übernächtigt auszusehen. Und Florian Kiesling, Frontmann von Van Holzen, als junger U20-Jahrgang, beschreibt: »Wenn du im Jahr 1999 geboren wirst, kannst du dir nur schwer vorstellen, dass die Generation, die 20 Jahre vor dir geboren wurde, ein Grunge-Album wie ›Nevermind‹ rund 30 Millionen mal gekauft hat.«

»Potzblitz« ist ein unterhaltsamer wie informativer Rundumschlag und Popmusikspaziergang. Alle Autoren stellen ihr Honorar dem von Amnesty International Projekt »Hilfe für traumatisierte Flüchtlinge« bereit, in dessen Rahmen auch musiktherapeutische Angebote geleistet werden. Der Band ist erschienen im Taschenbuchformat, verlegt im in Diedorf ansässigen Unsichtbar Verlag. www.unsichtbar-verlag.de

Das Bild oben zeigt Marc Huttenlocher und Sebastian Schwaigert (von links), die Herausgeber von »Potzblitz«. Foto: Max von Sigriz

Thema:

Weitere Positionen

Fotomontage: Susanne Thoma, Foto Haller: Fred Schöllhorn
19. Juni 2019 - 16:29 | Susanne Thoma

Pareaz e.V. hat zusammen mit dem Quartiersmanagement Oberhausen ein Projekt der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit mit dem Titel »Bring' den Haller auf den Platz!« gestartet.

17. Juni 2019 - 8:40 | Jürgen Kannler

»Positive und kreative Utopien zu entwickeln, bedeutet nicht Naivität, sondern praktische Vernunft« – tim-Direktor Karl B. Murr im Interview mit a3kultur

14. Juni 2019 - 14:04 | Patrick Bellgardt

Vom 14. bis 16. Juni steigt das Internationale Django Reinhardt Festival im Parktheater des Kurhauses Göggingen. Der Augsburger Vibraphon-Virtuose Wolfgang Lackerschmid gestaltet den Abschluss des Gipsy-Jazz-Events. Ein Interview

11. Juni 2019 - 10:48 | Renate Baumiller-Guggenberger

Auf einer Pressekonferenz im martini-Park präsentierte das Produktionsteam das Konzept und die Protagonisten ihr Stimmvermögen: Man darf sich freuen auf die Premiere von Andrew Lloyd Webbers Rockoper »Jesus Christ Superstar« am 29. Juni auf der Freilichtbühne.

don_pasquale_staatstheater augsburg_2019_foto_jan-pieter_fuhr_8265.jpg
11. Juni 2019 - 10:47 | Bettina Kohlen

Gaetano Donzettis Komische Oper »Don Pasquale« setzt auf konsequentes Liebesgewirr. Die Inszenierung am Staatstheater Augsburg ist in dieser Spielzeit nur noch kurz zu sehen, kommt aber in der nächsten Saison wieder auf die Bühne im martini-Park.

11. Juni 2019 - 10:27 | Renate Baumiller-Guggenberger

Der »Newcomer«-Tanzabend zeigt im Gaswerk neun Uraufführungen von und mit dem Ballett Augsburg.

11. Juni 2019 - 10:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Preisträgerkonzert mit Mozart, Tschaikowski und Elzbieta Sikora: Der 10. Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart fand seinen krönenden Abschluss im Kongress am Park und hinterließ ein glückliches und stolzes Leitungsteam.

10. Juni 2019 - 8:45 | Gast

Nach Umbau und Renovierung feiert die Kresslesmühle ihre Wiedereröffnung. Marion Buk-Kluger sprach mit dem zuständigen Referenten Reiner Erben über das, was bleibt, und Neuerungen, die dem ursprünglichen Zweck des Hauses als interkulturelle Begegnungsstätte dienen sollen.

6. Juni 2019 - 10:12 | Dieter Ferdinand

Am 3./4. Juni brachte das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Augsburg unter dem Motto »Idée Fixe« sein 7. Sinfoniekonzert zur Aufführung.

5. Juni 2019 - 14:49 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die Augsburger Ballett- und Tanzakademie Daniel Záboj präsentierte als Jahresabschluss den Tanzabend »Body Talks five« im ausverkauften abraxas.