Jazz

Mitreißend, furios, beeindruckend!

Das Émile Parisien Quartet eröffnete am 3. Juli den 32. Internationalen Augsburger Jazzsommer im Botanischen Garten und zauberte mit viel Charme und französischer Leichtigkeit Sommerfeeling in die Herzen der Jazz-Fans. Da war das schlechte Wetter schnell vergessen.

Gut gegen Regen geschützt, mit Capes und Schirmen, strömten die Besucher*innen zum Auftaktkonzert des Jazz-Sommers. Alle mit bester Laune und keineswegs enttäuscht über das schlechte Wetter. Dementsprechend herzlich war der Empfang der Stars des Abends, als der Sopran-Saxofonist Émile Parisien mit seinen Freunden Julien Touéry (Klavier), Ivan Gélugne (Kontrabass) und Julien Loutellier (Schlagzeug) den Rosenpavillon betraten.

Neues Album zum Bandjubiläum

2004 trafen die vier Spitzenmusiker zum ersten Mal bei einer Jamsession aufeinander und spürten sofort, dass sie gerade eine neue Jazz-Combo gegründet hatten. Seit 20 Jahren spielen und touren sie jetzt zusammen und feiern dieses Jubiläum mit ihrem neuesten Album »Let them cook« (Act Music). Waren sie zunächst noch dem konventionellen Jazz verschrieben, entwickelten sie sich aber ständig weiter, wie die Stücke auf ihrer aktuellen Veröffentlichung deutlich hörbar machen.

Elektronische Klänge, Drum-Loops und durch Effekte veränderte Saxofon-Sounds bereichern jetzt ihre Vorstellung von Jazz im Jahre 2024. Dabei spannen sie einen weiten Bogen von sphärischen Klangteppichen bis hin zu groovigen, nach vorne treibenden und immer wieder ausbrechenden Passagen. 

Bei ihrem Konzert im Botanischen Garten spielten sie fast alle Tracks von »Let them cook« und zeigten auch live dabei ihre unglaubliche Virtuosität, Kraft und Hingabe. Mitreißend, furios und beeindruckend. 

Wieder einmal eine gute Wahl

Tilman Herpichböhm bewies als Festivalleiter wieder einmal sein gutes Gespür für Jazz-Acts der besonderen Art. Das Auftaktkonzert war schon eine Sensation und macht Lust auf das, was noch alles auf dem Programm steht. Hingehen und begeistert sein!

Weitere Informationen zu den Konzerten im Botanischen Garten oder im Brunnenhof gibt es hier

 

Das könnte Sie auch interessieren

Anna Hahn
Jazz

Sensation für sich

Das Émile Parisien Quartet eröffnet den 32. Internationalen Augsburger Jazzsommer.
Martin Schmidt
Club & Livemusik, Jazz

Techno × Jazz-Bigband

Hester bringen ihre Verschmelzung aus Jazz-Bigband-Sound und Electronica in den City Club – am Samstag, 22. Juni.

a3kultur
Festival, Jazz

Von Weltrang

Das alljährliche Internationale Django Reinhardt Festival lässt die Herzen der Gypsy Jazz-Fans wieder höher schlagen.