Ein Roy für Roy und die Boys

16.07.2020 - 17:44 | Martin Schmidt

Pop-Preis ROY: Auszeichnungen gehen die Ballonfabrik / Fabrik unique, Lienne, KaraUke Augsburg und Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys. 4.000 Euro Preisgeld in fünf Kategorien. Lebenswerk-Preisträger folgt.

Vielfalt, Kreativität, Innovation und Musik-Gemeinschaft in Augsburg waren auch 2020 wieder Thema beim ROY. Pandemie-bedingt musste die beliebte Preisverleihung in diesem Jahr leider abgesagt werden. Stattdessen wurden die Preisträgerinnen und Preisträger in Online-Laudationes bekanntgegeben und gewürdigt, die ab sofort online nachzusehen sind auf www.augsburg.de/roy sowie in den sozialen Medien.

Die Ballonfabrik – Fabrik Unique wurde »Club des Jahres« 2020. Der Club ist, so Laudator Manfred Hörr, eine der wichtigsten Spielstätten in Augsburg, die »seit mehr als 10 Jahren mit ehrenamtlichem Engagement eine große Lücke im Spektrum der hiesigen Kulturlandschaft schließt«. Auch bundesweit wird die Arbeit des selbstverwalteten Kulturzentrums anerkannt – so ist die Ballonfabrik zuletzt auch mit einem „Backstage Club Award“ für ihre Nachwuchsarbeit ausgezeichnet worden. Die Vielfalt des Programms wie auch des Publikums würdigte Hörr ebenso wie die Offenheit und Barrierefreiheit des Clubs. Die Ballonfabrik – Fabrik Unique erhält neben dem ROY ein Preisgeld von 1000 Euro.

Die 19-jährige R´n´B-Sängerin Lienne wurde Newcomerin 2020. Gewürdigt wurde ihre einzigartige, kräftige Stimme sowie das von Leidenschaft und musikalischem Feingefühl geprägte Bandprojekt. Auch die emotionale wie politische Botschaft der Texte rund um Gleichberechtigung, Weiblichkeit und kriegerische Auseinandersetzungen weltweit beeindruckte die Jury ebenso wie den Laudator Matthias Hacker (BR-Jugendradio Puls), der Lienne mit Größen wie Rihanna und Beyoncé verglich. Übergeben wird der ROY an die Nachwuchskünstlerin im Rahmen ihres Konzerts am Samstag, 15. August. im 11er Biergarten am Rosenaustadion.

»Viele, viele Menschen spielen und singen das gleiche Lied, will das jemand hören?«, fragte die Laudatorin Jenny Juchem (MATEGroup Augsburg) in ihrer Würdigung der Preisträger in der Kategorie Programmmacher des Jahres. Und ob! KaraUke Augsburg bringt seit neun Monaten Ukulele-Begeisterte zusammen und macht sie zum Teil eines großen, klingenden Ganzen. Nicht die Musikalität steht im Vordergrund, sondern der Spaß am gemeinsamen Musizieren. Ehrenamtlich und mit Leidenschaft wurde das Projekt von Benjamin Rademann, Michael Dannhauer und Jakob Mader ins Leben gerufen. Die 1000 Euro Preisgeld fließen direkt in das Projekt und die Anschaffung neuer Leih-Instrumente.

Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys – Ralph Rubin, Eisensepp, Blechkofler und Bungo Jonas – sind die »Künstler des Jahres« 2020. Mit ihrem perfekt vermarkteten Italo-Schlager-Pop verkörpern die sechs Musiker ein ganzes Lebensgefühl, das sie wie kaum eine andere Band bundesweit auf die Bühnen bringen. Plötzlich begeistern sich Jugendliche wieder für den Schlager und hören gemeinsam mit ihren Großeltern Hits, die »Küsschen« und »Vino Rosso« huldigen. Laudatorin Anna Maier (Kulturamt Augsburg) als Fan der Band würdigte unter anderem die Seriosität und den Glanz der Band, aber auch die bedingungslose Liebe zu ihren Anhängerinnen und Anhängern. 1000 Euro Preisgeld fließen in die Zukunft des wohl bekanntesten Augsburger Pop-Exports 2020.

Die Bekanntgabe des Preisträgers in der Kategorie »Herausragende Leistungen« wird coronabedingt noch aufgeschoben. Die Würdigung des Lebenswerks soll nicht nur mit einer persönlichen Übergabe verbunden werden, sondern auch mit Überraschungsmoment. Daher wird der Preisträger später im Jahr bekannt gegeben.

Bild: Roy 2020.  / Foto: Fabian Schreyer

Themen:

Weitere Nachrichten

15.01.2021 - 12:32 | a3redaktion

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es einen zusätzlichen Ausstrahlungstermin von »Jack und die Zauberbohnen«. Das Wintermärchen des Theaters Eukitea ist somit noch an zwei Sonntagen per Stream zu sehen.

14.01.2021 - 12:45 | a3redaktion

Christoph Lang ist neuer Bezirksheimatpfleger des Bezirks Schwaben. Der Historiker tritt damit die Nachfolge von Dr. Peter Fassl an.

13.01.2021 - 09:42 | a3redaktion

Am 15. Januar stellen 17 Studierende der Hochschule Augsburg von 10 bis 13 Uhr ihre Start-up-Ideen einer prominent besetzten Jury vor. Das Format findet dieses Jahr erstmalig als Online-Veranstaltung statt.

13.01.2021 - 09:35 | a3redaktion

In seiner Digitalsparte bietet das Staatstheater Augsburg ab Montag, 18. Januar, ein neues Virtual Reality-Erlebnis an: »Oleanna – ein Machtspiel«. Es ist das erste dialogisch aufgebaute Stück für VR-Brillen.

11.01.2021 - 13:41 | a3redaktion

Mit einer multimedialen Website geben die Kunstsammlungen und Museen Augsburg einen spannenden Einblick in die aktuell Corona-bedingt geschlossene Sonderausstellung »Dressed for success« im Maximilianmuseum.

11.01.2021 - 13:40 | a3redaktion

Bischof Dr. Bertram Meier hat die Kirche St. Martin in Lagerlechfeld profaniert. Das Gotteshaus war aufgrund demographischer Veränderungen zu groß geworden. Nach einem Umbau werden ein neuer Gottesdienstraum und ein Kunstdepot der Diözese dort einziehen.

11.01.2021 - 12:11 | a3redaktion

Das Staatstheater Augsburg lädt am 13. Januar zur ersten Ausgabe seines digitalen Buchclubs ein. Im Vorfeld der Schauspielinszenierung von André Bücker wird der Roman »Der Zauberberg« von Thomas Mann in den Fokus genommen.

07.01.2021 - 06:40 | a3redaktion

Das Jakob-Fugger-Zentrum der Universität Augsburg präsentiert seine Vortragsreihe »Stadtgeschichte(n)« als digitales Format per Zoom-Videokonferenz.

02.01.2021 - 06:00 | Martin Schmidt

Support your local artist: »Abraxas« von DEEP & N. Vinyl, Silberling, digital und Stream, neue Tonträger aus Augsburg und Region #10.

01.01.2021 - 06:38 | a3redaktion

Vom Forschungsprojekt an der Hochschule Augsburg zum Start-up: Das Unternehmen mivao bietet Alltagsstrukturierung und -unterstützung für Autist*innen.