Klassik
Club & Livemusik

Spontaneität im Kollektiv

a3kultur-Redaktion

Das Improvisations-Ensemble Improtonik steht für Spontaneität im Kollektiv. Skurrile Klänge, abwechslungsreiche Töne und spannende Stimmungen sind vorprogrammiert – und das Publikum ist mit dabei, wird Teil des spontanen Musizierens – als Klang- und Stimmungserzeuger oder auch als Dirigent und Leiter. (Kleine) mitgebrachte Instrumente sind willkommen. Das siebenköpfige und schräg instrumentierte Ensemble setzt verschiedenste Improvisationstechniken um. Die studierten Musiker*innen spielen mal frei, mal mit Dirigenten, mal mutig, mal verspielt, mal lärmend, mal verstimmt, mal skurril und mal mit Erfahrung – aber immer spontan und neugierig. Mit Agnes Liberta (Klarinette), Conny von Schenckendorff (Flöte), Sophia Rieth, Maria Wegner (Blockflöten), Sebastian Hausl, Fabian Löbhard (Vibraphon, Percussion), Aarón Vega (E-Gitarre).

Beginn: 19.30 Uhr, Einlass: 19 Uhr. Der Eintritt ist frei – Spenden erbeten.

www.jetztmusik-augsburg.de
www.facebook.com/Improtonik

Das könnte Sie auch interessieren

Renate Baumiller-Guggenberger
Klassik

Volume 2 – das finale Wochenende

Geschafft – und wie! Das Mozartfest und seine Macher*innen dürfen wirklich zufrieden, ja stolz sein.
Martin Schmidt
Club & Livemusik, Klassik

Violins & Violence

Nick-Cave-Seancen und Elektro beim Mozartfest: Am Wochenende spielen am Freitag, 14. Juni Quatuor Ébène & Xavier Tribolet im Parktheater Göggingen und am Sonntag, 16. Juni Charly Hübner & Ensemble Resonanz im Kleinen Goldenen Saal auf.

Renate Baumiller-Guggenberger
Klassik

Volume 1

»Salzburg pur«, »À la carte«, »Lieder ohne Worte« standen bisher auf dem Programm von a3kultur-Autorin Renate Baumiller-Guggenberger beim Mozartfest.