Von draußen nach drinnen

25. März 2014 - 0:00 | Bettina Kohlen

Das Architekturmuseum Schwaben hat mehr als dreißig „Ikonen der Gartenarchitektur“ ins Haus geholt und präsentiert diese in Abbildungen und Modellen.

Der Gartenplaner Günter Mader und Studierende der Hochschule Karlsruhe haben sich intensiv mit Gartenanlagen unterschiedlicher Epochen auseinandergesetzt und diese Gärten in Modellen dargestellt.

So ist eine Sammlung entstanden, deren Spektrum vom altägyptischen Idealgarten, über Anlagen der Renaissance und des Barock, Gärten der Moderne und Postmoderne, bis hin zu aktuellen Projekten reicht.

Mehr als 30 Beispiele internationaler Gartenarchitektur quer durch alle Epochen wurden für die Ausstellung des Architekturmuseums ausgewählt: Da gibt es den altägyptischen Idealgarten, dessen Modell auf einer Wandmalerei basiert, die als ältestes Dokument der Gartenarchitektur gilt. Italienische Renaissance-Gärten werden ebenso vorgestellt wie französische Barockanlagen, deren formale Strenge mit ihrem Gegentypus, dem Englischen Landschaftsgarten konfrontiert wird. Natürlich fehlen auch Ikonen wie Vita Sackville-Wests „Sissinghurst„ oder der Garten von Max Liebermann in Berlin nicht. Breiten Raum finden Gärten der letzten Jahrzehnte, sowohl solche im öffentlichen Raum als auch private Gartenanlagen unterschiedlicher Gestaltung und Größe.

Ihren besonderen Reiz bezieht die Präsentation aus der Gegenüberstellung von Fotografien (teils von Günter Mader selbst aufgenommen) und den eigens gebauten Modellen jener Gärten. Auf diese Weise erlebt der Betrachter die gartenräumliche Struktur weitaus intensiver, als es mit Abbildungen allein erreicht werden kann. (bek)

Die Ausstellung läuft bis zum 4. Mai 2014.

www.architekturmuseum.de/am-schwaben/home/

Thema:

Weitere Positionen

18. März 2019 - 9:17 | a3redaktion

Während das tim in »Mozarts Modewelten« eintaucht, beleuchtet das Diözesanmuseum St. Afra unter dem Titel »König, Bürger, Bettelmann« die Geschichte von Heilig Kreuz – ein Ort mit engen Verbindungen zur Familie Mozart.

14. März 2019 - 9:47 | Renate Baumiller-Guggenberger

Mit »Die 5ünf« feiert »jetztmusik – Die Augsburger Gesellschaft für Neue Musik« am 16. März im Glaspalast ihr Jubiläum.

13. März 2019 - 9:56 | Susanne Thoma

Der Kulturbeirat empfiehlt nachdrücklich, Tom Kühnel und Jürgen Kuttner als Leitungsteam des Brechtfestivals für drei Jahre zu verpflichten.

12. März 2019 - 9:14 | a3redaktion

a3kultur sprach mit sieben Menschen aus unserer Region über ihre Erfahrungen und Positionen zum Thema Gleichheit. Teil 7: Silke Klos-Pöllinger, DGB-Regionsgeschäftsführerin und Vorsitzende des DGB-Kreisverbands Augsburg

11. März 2019 - 17:14 | Iacov Grinberg

Die neue Ausstellung in der Kunsthalle des BBK im abraxas »Gesichte – Portraits & Visionen« zeigt die Arbeiten von drei KünstlerÜinnenn.

11. März 2019 - 9:05 | a3redaktion

a3kultur sprach mit sieben Menschen aus unserer Region über ihre Erfahrungen und Positionen zum Thema Gleichheit. Teil 6: Jürgen »NT« Endres, Booker bei der Kantine und Veranstalter der queer-straight-whatever-Partyreihe »Lovepop«

10. März 2019 - 9:55 | a3redaktion

a3kultur sprach mit sieben Menschen aus unserer Region über ihre Erfahrungen und Positionen zum Thema Gleichheit. Teil 5: Benjamin Stechele und Martin Spengler, Geschäftsführer des »Lab for Media Art« Lab Binær

9. März 2019 - 9:45 | a3redaktion

a3kultur sprach mit sieben Menschen aus unserer Region über ihre Erfahrungen und Positionen zum Thema Gleichheit. Teil 4: Barbara Friedrichs, Popkulturbeauftragte der Stadt Augsburg

8. März 2019 - 9:04 | a3redaktion

a3kultur sprach mit sieben Menschen aus unserer Region über ihre Erfahrungen und Positionen zum Thema Gleichheit. Teil 3: Tülay Ates-Brunner, Geschäftsführerin der Tür an Tür – Integrationsprojekte gGmbH

7. März 2019 - 9:34 | a3redaktion

a3kultur sprach mit sieben Menschen aus unserer Region über ihre Erfahrungen und Positionen zum Thema Gleichheit. Teil 2: Elisabeth Morhard, Kulturamtsleiterin der Stadt Bobingen und Organisatorin des Internationalen Bobinger Frauentags