Von draußen nach drinnen

25. März 2014 - 0:00 | Bettina Kohlen

Das Architekturmuseum Schwaben hat mehr als dreißig „Ikonen der Gartenarchitektur“ ins Haus geholt und präsentiert diese in Abbildungen und Modellen.

Der Gartenplaner Günter Mader und Studierende der Hochschule Karlsruhe haben sich intensiv mit Gartenanlagen unterschiedlicher Epochen auseinandergesetzt und diese Gärten in Modellen dargestellt.

So ist eine Sammlung entstanden, deren Spektrum vom altägyptischen Idealgarten, über Anlagen der Renaissance und des Barock, Gärten der Moderne und Postmoderne, bis hin zu aktuellen Projekten reicht.

Mehr als 30 Beispiele internationaler Gartenarchitektur quer durch alle Epochen wurden für die Ausstellung des Architekturmuseums ausgewählt: Da gibt es den altägyptischen Idealgarten, dessen Modell auf einer Wandmalerei basiert, die als ältestes Dokument der Gartenarchitektur gilt. Italienische Renaissance-Gärten werden ebenso vorgestellt wie französische Barockanlagen, deren formale Strenge mit ihrem Gegentypus, dem Englischen Landschaftsgarten konfrontiert wird. Natürlich fehlen auch Ikonen wie Vita Sackville-Wests „Sissinghurst„ oder der Garten von Max Liebermann in Berlin nicht. Breiten Raum finden Gärten der letzten Jahrzehnte, sowohl solche im öffentlichen Raum als auch private Gartenanlagen unterschiedlicher Gestaltung und Größe.

Ihren besonderen Reiz bezieht die Präsentation aus der Gegenüberstellung von Fotografien (teils von Günter Mader selbst aufgenommen) und den eigens gebauten Modellen jener Gärten. Auf diese Weise erlebt der Betrachter die gartenräumliche Struktur weitaus intensiver, als es mit Abbildungen allein erreicht werden kann. (bek)

Die Ausstellung läuft bis zum 4. Mai 2014.

www.architekturmuseum.de/am-schwaben/home/

Thema:

Weitere Positionen

die_noetige_folter__theater augsburg_foto_jan-pieter_fuhr_0388.jpg
23. Mai 2019 - 10:47 | Bettina Kohlen

Auch in dieser Spielzeit hat das Staatstheater Augsburg eine Uraufführung im Programm: Intendant Bücker inszeniert »Die nötige Folter« von Dietmar Dath.

22. Mai 2019 - 11:35 | Dieter Ferdinand

Als Kooperationspartner führt das Staatstheater Augsburg zum 1.000-jährigen Jubiläum von St. Moritz auf der Westchorbühne das Ein-Mann-Stück »Judas« von Lot Vekemans auf.

20. Mai 2019 - 9:39 | Renate Baumiller-Guggenberger

Isabelle Faust führt im Goldenen Saal mit sechs Partiten und Sonaten für Solo-Violine und dem sprechendem Klang ihres Barockbogens in Bachs musikalisches Universum.

19. Mai 2019 - 8:14 | Jürgen Kannler

Christian Hutter ist Geschäftsführer von Salz und Silber und Chef der ersten Online-Galerie, die sich rein auf Dokumentarfotografie spezialisiert hat. Ein Interview

17. Mai 2019 - 8:05 | Renate Baumiller-Guggenberger

Mit der Neueinspielung der »Missa Solemnis« von Leopold Mozart positioniert sich die Bayerische Kammerphilharmonie im LEO 300-Jubiläum.

15. Mai 2019 - 13:23 | Dieter Ferdinand

Rainer Diekmann legt eine lesenswerte Dokumentation über das Sanierungsgebiet Ulrichsviertel vor. Das diesjährige Ulrichsfest findet am 6. Juli statt.

15. Mai 2019 - 12:28 | Dieter Ferdinand

Mit dem Vortrag »Der Holocaust in der Ukraine« setzte das Bukowina-Institut am 9. Mai die mit dem Jüdischen Museum Augsburg-Schwaben veranstaltete Reihe »Die europäische Dimension des Holocaust« fort.

15. Mai 2019 - 9:27 | Renate Baumiller-Guggenberger

Haydns »Die Schöpfung« wird in Ev. Heilig Kreuz im Rahmen des Deutschen Mozartfests zum atemberaubenden Original-Klangerlebnis.

13. Mai 2019 - 10:27 | Sarvara Urunova

Unter dem Titel »Father and son« fand am 11. Mai die Eröffnung des Deutschen Mozartfestes im Kleinen Goldenen Saal statt.

12. Mai 2019 - 9:28 | Iacov Grinberg

Im Rahmen der Europawoche veranstaltete Anmesty International am 8. Mai einen Vortrag. Carl Wilhelm Macke, Mitarbeiter des Vereins Journalisten helfen Journalisten e.V., sprach über Pressefreiheit in Europa.