Politik & Gesellschaft

Notsignal der Kulturmacher*innen

a3redaktion
21. April 2020

Das Schreiben, welches auch von der a3kultur-Redaktion unterzeichnet wurde, im Wortlaut:

Eine Kulturpolitik der Stadt Augsburg findet in der Corona-Krise nicht statt!

Wo andere Städte Notprogramme auflegen, um ihre Kulturorte und Kulturmacher*innen durch die Corona-Zeit zu bringen, gibt es in Augsburg keinen entsprechenden Plan. Der vom Kulturbeirat Anfang April eingebrachte Beschluss zur Corona-Krise zeigt bisher keine Wirkung, es gibt offensichtlich aktuell kein autorisiertes Krisenmanagement.

Das Kulturreferat der Stadt ist bis auf Weiteres führungslos
Kulturmacher*innen und ihre Vertreter*innen sind ohne Ansprechpartner*innen. Nun werden wichtige, für einzelne Kulturmacher*innen überlebenswichtige Entscheidungen auf unbestimmte Zeit vertagt. Wir wünschen uns, dass der kommunalwahlbedingte Ämterwechsel in einem Krisenmodus effektiv und handlungsschnell vollzogen wird. Die Zusammenlegung von Kultur und Sport in einem Referat schmälert die Bedeutung der Kultur in Augsburg.

Die Corona-Krise ist Chefsache
Was machen Noch-OB Kurt Gribl und Noch-Kulturreferent Thomas Weitzel? Was macht die Noch-Finanz- und Wirtschaftsreferentin sowie zukünftige OB Eva Weber? Was machen die gewählten Volksvertreter*innen und die Rathausfraktionen? Es gibt kein „Notfallgremium“, das Entscheidungen treffen kann und will!

Wir fordern von der Stadt:

  • kompetente und autorisierte Ansprechpartner*innen in einem starken Kulturreferat
  • Übernehmen von Verantwortung durch ein Corona-Notprogramm „Kultur“ – wie vom Kulturbeirat schon vor Wochen vorgeschlagen
  • konkrete, unmittelbare Sacharbeit durch die kulturpolitisch verantwortlichen Stadträt*innen des alten und neu gewählten Stadtrats aller Fraktionen und Parteien
  • ein Kulturaufbauprogramm samt Exitstrategie für die Post-Corona-Zeit mit Blick auf die gesamte Kulturregion


Wir schlagen vor:

  • Auflegen eines Unterstützungsprogramms aus den etatmäßigen, frei werdenden Finanzmitteln der abgesagten Kulturveranstaltungen
  • finanzielle Soforthilfe für Kulturschaffende – außerdem für Kulturvereine, Kulturorte und Initiativen, deren Arbeit von der Durchführung von Veranstaltungen abhängig ist

Unterzeichner*innen (Stand: 21.04.2020)
a3kultur-Kulturredaktion · Ballonausen e.V. · Bayerische Kammerphilharmonie · Beim weißen Lamm · BBK Schwaben Nord und Augsburg e.V. · Club & Kulturkommission Augsburg e.V. · Club Paradox Augsburg · Echolot Booking ·  Förderverein Ständige Konferenz der Kulturregion Augsburg e.V. · Franz Dobler, Autor · Galerie Claudia Weil · Grandhotel Cosmopolis e.V.  · Hallo Werner ·  Hoher Weg e.V. · Jazzclub Augsburg e.V. · Kantine · KARMAN e.V. · Knut Schaflinger, Journalist · Kulturpark West gGmbH · Kurt Idrizovic, Literaturveranstalter · Lutz Kliche, Literaturvermittler · Move Arts Tanzzentrum · Musikerverein KUKI e.V. · Netzwerk Urbane Kulturen · Peter Bommas, Kulturmacher · Sensemble Theater  · Spectrum · Sohostage · Theaterwerkstatt Matthias Klösel · Volker Stöhr, Theaterpädagogisches Zentrum im JTA

Wer diese Petition unterstützen möchte, schickt eine Mail an: notsignal@staendige-konferenz.de

Die aktuelle Unterzeichner*innenliste findet sich unter:
www.staendige-konferenz.de/notsignal-der-augsburger-kulturmacherinnen/

 

Weitere Positionen

18. Oktober 2021 - 16:29 | Sophia Colnago

In der ersten Folge des neuen Podcasts »Lisa & me« geht es um das Gaswerkquartier und die Umsetzung von Kreativraum für Künstler*innen.

18. Oktober 2021 - 15:26 | Sarvara Urunova

Am Wochenende wurde das Mozartfest feierlich eröffnet.

16. Oktober 2021 - 9:00 | Bettina Kohlen

Gerold Sauter arbeitet ausschließlich mit Metall. Als Künstler, Handwerker und Unternehmer gelingen ihm immer wieder überzeugende Lösungen für das ganz Spezielle … Ein Portrait

15. Oktober 2021 - 10:00 | Gast

Seit Juni läuft im tim die Schau »Who cares? Solidarität neu entdecken«. Jürgen Kerner, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, nahm zum Ausstellungsstart in einer Rede Stellung zum Thema Solidarität. Hier seine Rede in Auszügen.

15. Oktober 2021 - 9:00 | Anna Hahn

Das Volkstheater München eröffnet die Spielzeit im Theaterneubau im Schlachthofviertel. Beim Bau blieb man in der veranschlagten Bauzeit und im vorgegebenen Budget von 131 Millionen Euro.

14. Oktober 2021 - 11:18 | Jürgen Kannler

Noch vor den Sommerferien traf a3kultur-Chefredakteur Jürgen Kannler den Augsburger Kulturreferenten Jürgen Enninger und den Kulturpark-West-Geschäftsführer Peter Bommas zum gemeinsamen Interview. Das ist ein Novum.

14. Oktober 2021 - 10:32 | Renate Baumiller-Guggenberger

Am Samstag startete die dreiteilig konzipierte Reihe »Zukunft(s)musik« des Staatstheaters im MAN-Museum. Unter der Leitung von GMD Domonkos Héja vermittelten die vier ausgewählten Werke eindrucksvoll die kompositorische Bandbreite, die hörbaren Gegensätze und das visionäre Vermögen des 2006 in Wien gestorbenen György Ligeti.

12. Oktober 2021 - 13:05 | Iacov Grinberg

Im Kulturhaus Abraxas tanzen derzeit die Puppen: Im Rahmen der Klapps PuppenSpielTage 2021 besuchte Iacov Grinberg für a3kultur eine Vorstellung des »Theaters con cuore«.

11. Oktober 2021 - 12:15 | Juliana Hazoth

Die erste Premiere der Saison erfreut das Publikum des Sensemble Theaters mit einer amüsanten Komödie und unerwarteten Wendungen.

8. Oktober 2021 - 7:26 | Jürgen Kannler

Alfred Müllner ist Geschäftsführer der Stadtwerke Augsburg. Er »brennt« für das Projekt Gaswerk und macht zahlreiche Themen und Termine zur Chefsache. Demnächst erweitert sich sein Gaswerkteam um eine entscheidende Position.