Vom Baum auf den Tisch

7. November 2020 - 8:27 | Gudrun Glock

a3regional-Buchtipp: »Apfelküche« von Madeleine und Florian Ankner

Mein Apfelbaum meint es heuer besonders gut mit mir. Mit seinen späten Äpfeln versorgt er mich lange in den Winter hinein. Das Buch »Apfelküche« hat mich mit seinen stimmungsvollen Bildern gleich in seinen Bann gezogen und mit seinen griffigen matten Seiten macht sich auch gleich rustikales Landfeeling breit.

Schon auf den ersten Seiten kommt ein Pomologe zu Wort. Er erklärt die Unterschiede zwischen den Besonderheiten alter Apfelsorten und den in Form und Farbe gezüchteten Exemplaren, die heute makellos in den Regalen liegen.

Dann die kurzen Sortenportraits – ich vergleiche und wäge ab, welche Apfelsorte wohl in meinem Garten wächst. Das Inhaltsverzeichnis ist eher einsilbig und verrät nicht viel über das Buch. Zum Glück ist es beim Register genau anders, hier entsteht ein Bild der Vielfalt und des Einfallsreichtums vor dem inneren Auge – prächtig! Zweifelsohne gibt der Apfel jedem Gericht eine fruchtig frische Note, was gerade über die anstehenden kalten Wintermonate den Gaumen erfreut, aber ich war überrascht über die vielen Fleischgerichte. Für meinen Geschmack etwas viel Kalb, Huhn, Forelle, Ente und Lamm. Selbst in der Apfel-Lauch-Suppe schwimmt der Speck. Bei den süßen Gerichten bin ich allerdings wieder versöhnt. Spätestens beim Apfel-Zwiebel-Chutney und der Tomaten-Apfel-Konfitüre komme ich voll auf meine Kosten.

Fazit: Das Buch rund um die Superfrucht macht Appetit auf mehr, ist aber für Vegetarier eher nicht geeignet.

192 Seiten | Hardcover
ISBN 978-3-8310-4008-7
Erschienen: Juli 2020
www.dorlingkindersley.de

Thema:

Weitere Positionen

24. Februar 2021 - 9:14 | Gast

Martyn Schmidt inszeniert auf seinem Album »kammerton a'a« den demokratischen Neubeginn nach 1945 als großartiges musikalisch-dokumentarisches Hörspiel. Von Gerald Fiebig

22. Februar 2021 - 15:13 | Anna Hahn

Das Staatstheater Augsburg zeigt in seiner Digitalsparte Einar Schleefs »14 Vorhänge« als Uraufführung im imposanten Bühnenbild.

22. Februar 2021 - 11:38 | Martin Schmidt

Der im Hirmer-Verlag erschienene Bildband »Klinger« tröstet über die größtenteils verhinderten 2020er-Jubiläumsschauen zum 100. Todestag des Bildhauers, Malers und Grafikers hinweg. Der Ausstellungskatalog: ein neues Standardwerk und Appetizer auf eine zu erhoffende Ausstellungsfortsetzung.

19. Februar 2021 - 14:04 | Bettina Kohlen

Bei »augsburg contemporary« geht das Projekt »Domestic Space« in die erste von drei Runden.

18. Februar 2021 - 9:30 | a3redaktion

Der Podcast »the ear in earth« präsentiert Audioculture aus Literatur, Poesie und Contemporary Classic

17. Februar 2021 - 6:40 | Gudrun Glock

Der Naturpark Augsburg – Westliche Wälder steckt voller Überraschungen. Einige kreative Macher*innen erschließen dieses Potenzial auf vielfältige Weise und lassen dabei ihrem Einfallsreichtum freien Lauf. Ein Interview mit Anja Dördelmann, Eva Liebig und Stephanie Schmid

15. Februar 2021 - 10:29 | Martin Schmidt

Über Theopoesie: das neue Werk »Den Himmel zum Sprechen bringen« (Suhrkamp) von Peter Sloterdijk

12. Februar 2021 - 13:49 | Bettina Kohlen

Der Campus der Universität Augsburg bietet Bildhauerarbeiten in Hülle und Fülle – der ideale Ort für Spaziergänge zur Kunst.

11. Februar 2021 - 9:35 | Martin Schmidt

Das Tote Kapital und Gerald Fiebig haben sich für ein gemeinsames Album zusammengefunden.

9. Februar 2021 - 14:26 | Patrick Bellgardt

Die Diskussion über die Öffnung der Kultureinrichtungen nimmt Fahrt auf: Die Kulturminister*innen der Länder legen ein Drei-Stufen-Konzept vor. Der Deutsche Kulturrat positioniert sich mit einem eigenen Papier. Ein Kommentar