Welterbe als neues Thema

16.09.2020 - 14:11 | a3redaktion

LEW und context verlag haben das Taschenbuch »Der Lech« neu aufgelegt. Auch die Ausstellung im Lechmuseum Bayern wurde aktualisiert.

Er formte beeindruckende Landschaften und artenreiche Naturräume, an seinen Ufern entstanden bedeutende Städte, er machte Augsburg zur Industriestadt und war Ausgangspunkt für die öffentliche Stromversorgung in der Region: der Lech. Das Lechmuseum Bayern in Langweid und das Taschenbuch »Der Lech« präsentieren den rund 260 Kilometer langen Fluss in seiner Vielfalt und erzählen von seiner Geschichte. LEW und der Augsburger context verlag haben Buch und Museumsausstellung in den letzten Monaten umfassend überarbeitet und erweitert. Am vergangenen Freitag wurde beides offiziell vorgestellt.

Die Neufassung des Buchs trägt den Titel »Der Lech. Landschaft. Natur. Geschichte. Wirtschaft. Wasserkraft. Welterbe.« Die erste Auflage ist 2011 erschienen. Als neues Thema behandeln Buch und Museum unter anderem die drei LEW-Wasserkraftwerke in Gersthofen, Langweid und Meitingen als Teil des UNESCO-Welterbes »Augsburger Wassermanagement-System«. Mit den Kraftwerken begann Anfang des 20. Jahrhunderts die Geschichte der großflächigen öffentlichen Stromversorgung in Augsburg und der Region.

Das Lechmuseum Bayern im historischen LEW-Wasserkraftwerk Langweid hat nun wieder an jedem ersten Sonntag im Montag zwischen 10 und 18 Uhr für Besucher geöffnet. Alle Neuerungen, die im Buch vorgenommen wurden, finden sich auch im Museum wieder. Das Museum hatte wegen der Corona-Pandemie mehrere Monate geschlossen. Diese Pause hat LEW genutzt, um die Ausstellungsflächen und Lehrpfade zu überarbeiten. Dabei kamen auch einige neue Stationen hinzu: So legte LEW im Außenbereich neben dem Kraftwerksgebäude ein Wildbienenhotel und ein Reptilienhabitat an. Außerdem entstand ein Kiesbett, das die ökologisch wertvollen Kiesinseln des Lechs nachbilden soll. Das Bett besteht aus Lechkieseln unterschiedlicher Größe und soll demnächst mit typischen Kiesbankpflanzen wie Sanddorn oder Tamariske aufgewertet werden.

Der Eintritt ins Museum ist kostenlos. Aktuelle Informationen zu den Öffnungszeiten finden Besucher unter: www.lechmuseum.de

Das Taschenbuch »Der Lech. Landschaft. Natur. Geschichte. Wirtschaft. Wasserkraft. Welterbe.« ist seit Kurzem bundesweit im Buchhandel erhältlich.

Foto: Im Außenbereich des Lechmuseums legte LEW ein Wildbienenhotel und ein Reptilienhabitat an. Das Habitat besteht aus Steinen unterschiedlicher Größe, Kies, Sand und Totholz und kann zum Beispiel Eidechsen, Blindschleichen oder Nattern als Lebensraum dienen.

 

Weitere Nachrichten

22.01.2021 - 14:38 | a3redaktion

Vor zwei Jahren wurde die Galerie Lochner in der Konrad-Adenauer-Straße 7, mitten in der Dachauer Altstadt, eröffnet.

22.01.2021 - 10:36 | a3redaktion

Am 23. Januar 2021 ab 19 Uhr streamt das Gärtnerplatztheater in München Paul Abrahams »Viktoria und ihr Husar« in der Inszenierung von Josef E. Köpplinger live auf die Bildschirme.

neue stadtbücherei
21.01.2021 - 15:35 | a3redaktion

Die Stadtbücherei Augsburg darf ihren »Click and Collect«-Service wieder aufnehmen.

21.01.2021 - 15:30 | a3redaktion

Die Kunst- und Kulturvermittlung der Kunstsammlungen und Museen Augsburg bietet im Februar fünf Online-Angebote für Kinder an.

20.01.2021 - 11:17 | a3redaktion

Das Kulturreferat der Stadt Augsburg möchte Kulturschaffenden den Zugang zu Hilfsprogrammen des Freistaats erleichtern. Am Dienstag, 26. Januar, findet hierzu von 17 bis 18 Uhr eine Online-Beratungsstunde statt.

20.01.2021 - 10:55 | Renate Baumiller-Guggenberger

Unter der Leitung von Diana Wöhrl setzen freischaffende Tänzer*innen ein Signal: Die »Choreoloop Residency and Research 2021« findet mit strengen Corona-Auflagen noch bis Anfang Februar in einem Seminarhaus in Regen statt.

18.01.2021 - 15:39 | a3redaktion

Das Jakob-Fugger-Zentrum der Universität Augsburg präsentiert seine Vortragsreihe »Stadtgeschichte(n)« als digitales Format per Zoom-Videokonferenz.

18.01.2021 - 15:34 | a3redaktion

Dirigieren, Body Percussion, Klangexperimente – Schüler*innen und ein*e Musiker*in der Augsburger Philharmoniker begegnen sich in einem neuen Angebot des Staatstheaters Augsburg via Microsoft Teams.

15.01.2021 - 12:32 | a3redaktion

Aufgrund der großen Nachfrage gibt es einen zusätzlichen Ausstrahlungstermin von »Jack und die Zauberbohnen«. Das Wintermärchen des Theaters Eukitea ist somit noch an zwei Sonntagen per Stream zu sehen.

14.01.2021 - 12:45 | a3redaktion

Christoph Lang ist neuer Bezirksheimatpfleger des Bezirks Schwaben. Der Historiker tritt damit die Nachfolge von Dr. Peter Fassl an.