Ausstellungen & Kunstprojekte

qp #20 | Wohnskulptur und Forschungsstation

a3redaktion
21. Dezember 2020

Die a3kultur-Redaktion machte sich im Corona-Sommer 2020 auf ins Quartier rund um das Gaswerkareal, um einen Vernetzungskongress für Kultur, Wirtschaft und Politik zu organisieren. Eine Performance wurde aus diesem Anlass in Auftrag gegeben. Sie fiel, wie so vieles in diesen Tagen, der Pandemie zum Opfer. Als Reaktion darauf entstand qp, die Idee eines Kunstparcours quer durchs Quartier. Eine Sichtbarmachung von Orten und der beteiligten Künstler*innen sollte es werden. Mehr dazu lesen Sie hier.


#20 Obdach
Utopia Toolbox/Staatstheater Augsburg
Performatives Wohnprojekt | Werkstatthof

Seit September 2020 steht direkt hinter der Brechtbühne ein kleines rot lackiertes Holzhaus, das Haus_0. Diese in Form und Ausstattung minimalistische Wohnskulptur markiert den Auftakt des Projekts OBDACH, das an der Schnittstelle von Kunst und gesellschaftlichem Engagement die Lebenssituation von Menschen ohne festen Wohnsitz, die vielfach im Freien übernachten, untersucht.

Alle Stadtbewohner*innen können für jeweils einige Tage in der Forschungsstation Haus_0 leben, deren spartanische Wohnsituation einen kreativen Freiraum eröffnet, um mit selbst gewählten Mitteln das Themenfeld Wohnen und Obdachlosigkeit zu bearbeiten und zu dokumentieren. Im Sommer 2021 sollen die so gesammelten Eindrücke der verschiedenen Bewohner*innen in einer Ausstellung präsentiert werden und eventuell auch in eine Theaterproduktion münden.

Das nachfolgende Projekt sieht an verschiedenen Orten in der Stadt ähnliche rote Häuser vor, die obdachlosen Menschen eine Zeitlang zur Verfügung gestellt werden und ihnen so zumindest vorübergehend eine gewisse Privatheit garantieren, die sie normalerweise entbehren müssen.

Wer in das zu Haus_0 einziehen möchte, melde sich bei maria.trump@staatstheater-augsburg.de oder office@utopiatoolbox.de


qp-Katalogbestellung über:
a3kultur.de/qp-katalog

Weitere Positionen

14. August 2022 - 7:00 | Gast

Nach »Die Synchronisierung der Welt« hier nun der zweite Teil des Gastbeitrags von Dr. Karl Borromäus Murr anlässlich der Sonderausstellung »design goals«.

12. August 2022 - 7:00 | Fabian Linder

Menschen in Schwaben und ihre Geschichten über Grenzen, eine Sonderausstellung über Engel oder traditioneller Anbau von Spalierobst und die letzten Kathreintänze des Jahres – hier finden Sie eine Auswahl aus dem neuen Kulturprogramm des Bezirks Schwaben.

7. August 2022 - 7:00 | Gast

In »Der doppelte (T)Raum« zeigt das tim Ausstellungsarchitektur. Ein Gastbeitrag von Katinka Temme

5. August 2022 - 13:35 | Marion Buk-Kluger

Wo, wenn nicht beim gemeinsamen Essen erzählt man sich die besten, spannendsten, tiefgehendsten Geschichten. a3kultur hat mit dem Projekt »Süper Cantina« ein Format geschaffen, in dem genau das passiert.

5. August 2022 - 7:00 | Bettina Kohlen

Die österreichische Künstlerin Sabine Groschup macht die Ausstellungshalle im Obergeschoss des tim zur Bühne ihrer groß angelegten Intervention.

4. August 2022 - 7:00 | Fabian Linder

Beim Friedensfest*22 widmet sich eine Vielzahl an Veranstaltungen von Mitte Juli bis zum 8. August dem Thema #Zusammenhalt. a3kultur blickt auf das Programm aus Ausstellungen, Vorträgen und gemeinsamen Friedenstafeln.

3. August 2022 - 18:00 | Annika Berger

Im Rahmen des Water & Sound-Festivals fanden am Donnerstag (28. Juli) und Sonntag (31. August) im Handwerkerhof an den Wassertürmen zwei Panel-Talks statt. Die Journalistin Nabila Abdel Aziz moderierte die Gespräche zu den Themen Wasser, Musik, Ökologie und Politik der Sahararegion und Sahelzone, auf welche in diesem Jahr der Schwerpunkt des Water & Sound-Festivals gelegt worden ist.

3. August 2022 - 12:00 | Gast

Museen dürfen zu keiner reinen Verfügungsmasse bei möglichen Schließungsszenarien werden! Ein offener Brief der Arbeitsgemeinschaft der Museen in Bayern.

3. August 2022 - 7:00 | Fabian Linder

Zusammenhalt, Solidarität, Rücksichtnahme waren wahrscheinlich die Wörter, die wir am häufigsten im letzten Jahr gehört hatten und von denen sehr viele Menschen sehr schnell sehr müde wurden. Leider ist es so, dass das Wort »Zusammenhalt« seit dem 24. Februar 2022 eine neue Dringlichkeit bekommen hat. Ein Gastbeitrag von Olga Grjasnowa

Die Parade des Wasservogels zog vom Siebentischpark zum Annahof. Fotos: Manuel Schedl
2. August 2022 - 9:00 | Manuel Schedl

Mit der »Parade des Wasservogels« wurde die zweite Nacht des »Water and Sound«-Festivals eingeleitet. Unbefangene Kunst- und Spaßaktion oder mehr?