Ausstellungen & Kunstprojekte
Politik & Gesellschaft

Was auf dem Spiel steht

Petra Annemarie Schleifenheimer
a3kultur-Redaktion

Der Kunstverein Aichach zeigt Postionen von Künstlerinnen und Künstlern zum aktuellen Zustand der Demokratie.

Mit der zweiteiligen Ausstellungsreihe im Aichacher Köglturm »Was auf dem Spiel steht« widmet sich der Kunstverein Aichach der Frage, welchen Beitrag die Kunst leisten kann, wenn die Errungenschaften der Demokratie gefährdet sind. 

Die bundesweit ausgeschriebene, jurierte Ausstellung, deren erster Teil noch bis Sonntag, 7. April zu sehen ist, und die ab 13. bis 28. April mit Teil 2 fortgeführt wird, versteht sich als Plädoyer gegen Ausgrenzung, Hass und Gewalt, für ein tolerantes, kritisches und konstruktives Miteinander. 

Der Köglturm ist geöffnet an Samstagen und Sonntagen von 14 bis 18 Uhr. 

www.kunstverein-aichach.de

Das könnte Sie auch interessieren

a3kultur
Ausstellungen & Kunstprojekte

Sommer mit Tukan und Krokodil

Wegen des großen Erfolges: Die Basttiere aus dem sensationellen Dachbodenfund bevölkern noch bis Oktober das tim.
Manuel Schedl
Ausstellungen & Kunstprojekte

Spur der Steine

Katalonien trifft NRW trifft Bayern: Hochwertige Lithografien von Antoni Tàpies und K. O. Götz in Dachau
a3kultur
Ausstellungen & Kunstprojekte, Politik & Gesellschaft

Jubiläumsfeier

Seit 10 Jahren ist die Ehemalige Synagoge Kriegshaber Museumsstandort! Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben feiert dieses Jubiläum mit einem Sommerfest.