Positionen

don_pasquale_staatstheater augsburg_2019_foto_jan-pieter_fuhr_8265.jpg
11. Juni 2019 - 10:47 | Bettina Kohlen

Gaetano Donzettis Komische Oper »Don Pasquale« setzt auf konsequentes Liebesgewirr. Die Inszenierung am Staatstheater Augsburg ist in dieser Spielzeit nur noch kurz zu sehen, kommt aber in der nächsten Saison wieder auf die Bühne im martini-Park.

11. Juni 2019 - 10:27 | Renate Baumiller-Guggenberger

Der »Newcomer«-Tanzabend zeigt im Gaswerk neun Uraufführungen von und mit dem Ballett Augsburg.

11. Juni 2019 - 10:19 | Renate Baumiller-Guggenberger

Preisträgerkonzert mit Mozart, Tschaikowski und Elzbieta Sikora: Der 10. Internationale Violinwettbewerb Leopold Mozart fand seinen krönenden Abschluss im Kongress am Park und hinterließ ein glückliches und stolzes Leitungsteam.

10. Juni 2019 - 8:45 | Gast

Nach Umbau und Renovierung feiert die Kresslesmühle ihre Wiedereröffnung. Marion Buk-Kluger sprach mit dem zuständigen Referenten Reiner Erben über das, was bleibt, und Neuerungen, die dem ursprünglichen Zweck des Hauses als interkulturelle Begegnungsstätte dienen sollen.

6. Juni 2019 - 10:12 | Dieter Ferdinand

Am 3./4. Juni brachte das Philharmonische Orchester des Staatstheaters Augsburg unter dem Motto »Idée Fixe« sein 7. Sinfoniekonzert zur Aufführung.

5. Juni 2019 - 14:49 | Renate Baumiller-Guggenberger

Die Augsburger Ballett- und Tanzakademie Daniel Záboj präsentierte als Jahresabschluss den Tanzabend »Body Talks five« im ausverkauften abraxas.

3. Juni 2019 - 11:48 | Jürgen Kannler

Es ist höchste Zeit, die verbleibenden Kulturorte im Glaspalast für die Zukunft aufzugleisen. Eine Analyse von Jürgen Kannler

3. Juni 2019 - 9:28 | Thomas Ferstl

Projektor – die a3kultur-Filmkolumne im Juni

1. Juni 2019 - 9:46 | Renate Baumiller-Guggenberger

Natalya Boeva fasziniert im Rokokosaal beim 3. Liederabend des Staatstheaters Augsburg mit stimmlicher Urgewalt.

29. Mai 2019 - 13:26 | Gast

»Zu einer Karriere als Musiker gehört mehr als der Wille zu technischer und musikalischer Perfektion«, sagt Linus Roth, der heuer erstmals den Internationalen Violinwettbewerb Leopold Mozart als künstlerischer Leiter betreut. Ein Gastbeitrag

Seiten