Positionen

7. April 2022 - 18:00 | Jürgen Kannler | Klassik

Der Bezirk Schwaben lädt im Rahmen seiner Kulturarbeit zu Konzerten ins Schloss Höchstädt. Auf dem Programm des ersten Abends stand das Minguet Quartett mit Werken von Mozart, Bartholdy und Wilms.

7. April 2022 - 13:29 | Juliana Hazoth | Theater & Bühne

Nach 2-jähriger Verschiebung feierte das Stück unter der Regie von Leif Eric Young nun endlich seine Premiere. Gezeigt wurde ein Schauspiel nach Kafkas Text »Bericht für eine Akademie« in Zusammenarbeit des theters und der Theaterwerkstatt Augsburg.

7. April 2022 - 8:00 | Thomas Ferstl | Film

Wo in Paris die Sonne aufgeht« gehen Nora (Noémie Merlant) und Camille (Marita Samba) ins Bett.

6. April 2022 - 15:00 | Renate Baumiller-Guggenberger | Klassik

Im 6. Sinfoniekonzert der Augsburger Philharmoniker, das diesmal Ivan Demidov leitete, machte der Saxophonist Christian Segmehl das »Concerto pour saxophone et orchestre« von Guillaume Connesson zum Ereignis.

6. April 2022 - 11:08 | Jürgen Kannler | Klassik

Die Augsburger Domsingknaben präsentierten den Bach-Klassiker zur Fastenzeit.

6. April 2022 - 8:00 | Bettina Kohlen | Ausstellungen & Kunstprojekte

Das neue Buch von Thomas Weil rückt das Wesen des Ornaments in den Fokus.

5. April 2022 - 8:00 | Juliana Hazoth | Literatur

Unter dem Motto »Augsburg zeigt Haltung« stellte die Stadt anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus ein Kultur- und Bildungsprogramm zusammen.

4. April 2022 - 12:25 | Bettina Kohlen | Ausstellungen & Kunstprojekte

In Oberschönenfeld dreht sich zurzeit alles ums Holz: In drei Ausstellungen werden die Möglichkeiten des künstlerisch-handwerklichen Umgangs mit diesem Material ausgelotet.

2. April 2022 - 9:00 | Martin Schmidt | Literatur

Knut Schaflingers neuer Lyrikband »Das Unvorhersehbare hinter Paravents«.

2. April 2022 - 8:00 | a3redaktion | Politik & Gesellschaft

Am 10. Februar 1898 wurde Bertolt Brecht in Augsburg geboren. Im kommenden Jahr werden wir somit den 125. Geburtstag des bedeutendsten Künstlers unserer Stadt feiern. Ein solches Fest will gut vorbereitet sein. Es braucht einen gewissen Vorlauf. Die a3kultur-Redaktion trifft sich im Jahr vor dem Jubiläum mit einer Reihe von Menschen, die sich dem großen Sohn der Stadt und seinem Werk verbunden fühlen. Wir sprechen mit ihnen über Brecht und unsere Stadt und stellen allen die gleichen drei Fragen.

Seiten